Zephir gGmbH i.G.

Nachlese zum Fachtag am 16.10.2015

Der 6. gemeinsame Fachtag zwischen der Praxis Sozialer Arbeit (Zephir e.V.) und der Theorie Sozialer Arbeit (Evangelische Hochschule Berlin) fand am 16.10.2015 unter folgendem Titel „Balanceakte in der Jugendarbeit“ -zwischen Gelingen und Verzweifeln; Vergewisserungen und Perspektiven – statt.

Als Referent konnte Herr Prof. Dr. Lindner (Jena) gewonnen werden.

Ausgehend vom § 1 des KJHG wurde im Vortrag der Bogen gespannt von den fachlichen Bedingungen der Arbeit mit Jugendlichen bis hin zur Notwendigkeit der politischen Einmischung im Interesse der Jugendlichen.

Kinder- und Jugendhilfegesetz § 1 Recht auf Erziehung, Elternverantwortung, Jugendhilfe

(1) Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.

(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

(3) Jugendhilfe soll zur Verwirklichung des Rechts nach Absatz 1 insbesondere

1.junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung fördern und dazu beitragen, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen,

2.Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Erziehung beraten und unterstützen,

3.Kinder und Jugendliche vor Gefahren für ihr Wohl schützen,

4.dazu beitragen, positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu erhalten oder zu schaffen.

Ein wichtiger Punkt war das Arrangieren von Lernverhältnissen und Lernsituationen, die mehr das Subjekthafte des Jugendlichen und weniger die pädagogische Intention der Fachkräfte zum Inhalt hatte.

In den anschließenden Arbeitsgruppen wurden die Anregungen des Referates aufgegriffen und für die eigene sozialarbeiterische Praxis kritisch diskutiert.

Power Point Präsentation zum Zephir-Fachtag 2015

zephir_fachtag2015_1

von links: Dr. Winfried Glück (Zephir e.V.), Elisabeth Seiler (Zephir e.V.),

von links: Dr. Winfried Glück (Zephir e.V.), Elisabeth Seiler (Zephir e.V.), Prof. Dr. Birgit Steffens (ehb Berlin), Prof, Dr. Petra Völkel (ehb Berlin), Prof. Dr. Werner Lindner (EAH Jena)

Kommentarfunktion deaktiviert.