Zephir gGmbH

Soziale Gruppenarbeit

Soziale Gruppenarbeit – § 29 KJHG

Zephir e.V.  fördert die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen durch soziales Lernen in der Gruppe. Ziel der sozialen Gruppenarbeit ist die Förderung von angemessenem Sozialverhalten. Die Durchführung erfolgt im Rahmen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes und wird durch das Jugendamt finanziert.

Die Gruppe trifft sich ein- oder zweimal wöchentlich. Sie setzt sich aus 6 – 10 Kindern zusammen und wird von zwei sozialpädagogischen / psychologischen Fachkräften geleitet. Die Trainingsziele und die Dauer der Gruppentreffen richten sich nach den im Hilfeplan festgelegten Zielen und sind auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten.

Die Pädagogik der sozialen Gruppenarbeit beinhaltet die Stärkung der Kinder/Jugendlichen im sozialen Kontext. Hierbei geht es um das Erlernen von fehlenden sozialen Kompetenzen und Strategien zur Lösung von Konflikten. Soziale Gruppenarbeit wirkt emotional unterstützend und ermöglicht dem Kind, sich selbst positiv zu entwickeln und ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen. Dies wirkt sich auf sein soziales Umfeld aus und stellt gute Voraussetzungen für einen gesunden weiteren Entwicklungsprozess dar.

In regelmäßigen Treffen finden Elterngespräche statt, um mit ihnen für den alltäglichen Umgang mit ihren Kindern neue Handlungsstrategien zu erarbeiten und im gegenseitigen Austausch zu bleiben. Im Bedarfsfall werden Lehrer oder andere Beteiligte mit einbezogen.

Ansprechpartner:

Christina Schreitmüller

schreitmueller@zephir-ev.de

Telefon: 030-23 88 07 43

Zephir e.V. (Beratungsstelle)

Kilstetter Str. 20

14167 Berlin